Geschichte Nr. 5: Software stellt die Verbindung her

Im 21. Jahrhundert verbinden Smartphones und Tablets Menschen auf der ganzen Welt. Überraschenderweise bleibt der Druck eine der größten Branchen der Welt mit einem jährlichen Wert von fast 900 Milliarden Euro. Im Jahr 2020 kann es mit der Automobilherstellung mithalten und ist mehr als 8x größer als Videospiele.
Der Druck ist groß – von Dokumenten und Direktwerbung über Bücher und Zeitschriften bis hin zu großformatigen Grafiken und Verpackungen. Der Großteil wird immer noch auf herkömmlichen analogen Druckmaschinen hergestellt, aber ein wachsender Prozentsatz wird bei Bedarf digital gedruckt. Und Digitaldruck ist mehr als nur Hardware. Spezielle Anwendungssoftware ist ebenso wichtig.
In den frühen 2000er Jahren entwickelten die Forschungs- und Entwicklungsingenieure von Océ die digitalen Workflow-Controller im Herzen von Océ-Druckern und die Softwareanwendungen, mit denen Dokumente zu und durch die Drucker geleitet werden. In der Zwischenzeit erstellen Dutzende von Designern Benutzeroberflächen, die Kunden das Fenster bieten, das sie zum Bedienen der Océ-Workflowanwendungen und -Drucker benötigen.
Es ist das 21. Jahrhundert. Eine Welt voller Informationen auf dem Bildschirm. Alles auf dem Bildschirm kann gedruckt werden. Und Software stellt die Verbindung her.

1986 today
Workflow-Controller und Anwendungssoftware